Pulverbeschichtung

Bei dem Verfahren der Pulverbeschichtung wird Farbpulver elektrostatisch aufgeladen und mit einer Pulverpistole auf den Werkstoff aufgebracht. Voraussetzung ist, dass der zu beschichtende Werkstoff elektrisch leitfähig ist, wie zum Beispiel Stahl, Aluminium, verzinkter Stahl oder Messing. Anschließend wird das aufgebrachte Pulver bei einer Temperatur zwischen 140° und 200°C eingebrannt. Im Vorfeld muss der zu beschichtende Werkstoff gründlich entrostet, entfettet und/oder gestrahlt werden, denn eine Vorbehandlung der Oberfläche ist fundamental wichtig für die Qualität der Pulverbeschichtung.

 

Vorteile der Pulverbeschichtung:

  • hohe chemische und mechanische Beständigkeit
  • sehr guter Korrosionsschutz
  • kurze Trocknungszeiten
  • hohe Farbbeständigkeit im Langzeitverhalten
  • sehr gute Isolationswerte gegenüber elektrischen Spannungen
  • umweltfreundlich, da lösemittel- und emmisionsfrei
  • optimale Farbausnutzung durch Pulverrückgewinnung
  • sofortige Belastbarkeit nach Erkalten

Anwendungsbereiche:

  • Klima-/Heiztechnik
  • sämtliche Stahl- und Aluminiumteile
  • Drahtwaren
  • KFZ-Teile z.B. Felgen, Stoßdämpfer
  • Moped-/Motorrad-Teile z.B. Rahmen und vieles mehr!

 

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung,

egal ob telefonisch, per E-Mail oder gerne auch bei einem vorher vereinbarten Termin!